Alfonso Hüppi - Natur Konkret

Holzwerke von 1964 bis 2020

Ausstellung

Alfonso Hüppi – Natur konkret
Holzwerke von 1964 bis 2020
16. August bis 5. September 2021
VAN HAM Kunstauktionen, Hitzelerstraße 2, 50968 Köln


Die Ausstellung umfasst rund 100 Werke des Schweizers Alfonso Hüppi (*1935) aus den Jahren 1964 bis 2020. Der konzeptuelle Bildhauer und Zeichner zählt zu den wichtigsten Vertretern der Nachkriegsavantgarde und Postmoderne. Die retrospektive Ausstellung läuft vom 16.8. bis 5.9.2021 im Auktionshaus VAN HAM und findet im Jubiläumsjahr von VAN HAM Art Estate statt, die 2021 ihr zehnjähriges Bestehen feiert.

Die Ausstellung „Alfonso Hüppi – Natur Konkret“ zeigt zentrale Holzarbeiten aus dem Vorlass des Künstlers, die aus verschiedenen Schaffensperioden seiner über 50jährigen Tätigkeit stammen. Das konzeptuelle bildhauerische Werk von Alfonso Hüppi steht für eine abstrakte Sinnlichkeit und hintersinnigem Humor. Frühe Palettenarbeiten aus den 1960er Jahren, für die Alfonso Hüppi bekannt geworden ist, werden in ihrer ganzen Bandbreite und Raffinesse an Farbe und Form gezeigt. Die ursprünglich für den Kunsttransport genutzten Materialien verändern sich zu kunstvollen Wandobjekten. Besonders signifikant sind die großformatigen Entwürfelungen aus den 1970er Jahren, bei denen es sich um aneinander montierte Holzbretterquadrate handelt, die einen ausgefalteten Kubus darstellen.

Alfonso Hüppi setzt bei seinen Camouflage-Werken für das Spiel mit der Perspektive immer wieder Farbe auf Holz ein. Ein zentrales Thema im Werk des Schweizers ist der Baum, wie es die Heraklitarbeiten in poppigen Pastell- und Silbertönen verkörpern. Parallel werden kleinformatige Holzobjekte wie Masken und bemalte Schindeln gezeigt. Darüber hinaus belegen Filmporträts, Fotografien und Archivmaterial sowie illustrierte Bücher Leben und Lehre von Hüppi als Professor auf der Kunstakademie Düsseldorf und sein Wirken in Afrika.

 

PRESSEMITTEILUNG 

Fotoalbum

Video zum Talk

Van Ham Shop (Ausstellungskatalog)